Natursteinexkursion zum Alpenkalk



Am Pfingstmontag machten wir ein kleine Natursteinexkursion in die Alpen. Dort soll es Alpensteine in kräftig dunklen Farben mit besonders klaren weißen Schlieren geben.

Mit diesen Steinen möchten wir unser Sortiment im Natursteinparadies in Jettingen-Scheppach erweitern.

 

Also fuhren wir, Dietmar und Hanne Werner frühmorgens los. Die Fahrt führte durch Österreich auf sehr romantischen Sträßchen.



Das ist die Ansicht des Bruches, wo bis vor Jahren
noch übertge abgebaut werden durfte.


In dieser Sortiertrommel werden die
verschiedenen Größen abgesiebt.



Dunkle Alpensteine mit schönen, klaren weißen Quarz-Adern sind besonders begehrt. Diese werden laufend aussortiert und gesammelt, bis sie Ihren Liebhaber finden.



 Der Stein darf nur heut zu Tage nur untertage abgebaut werden. Aus naturschutzrechtlichen Gründen. Das ist natürlich viel aufwendiger als einen offenen Steinbruch zu betreiben. Deshalb sind  Alpensteine auch teurer als in Deutschland abgebaute Steine.

Alpensteine haben z.T. kräftige, weiße Schlieren.




Auf der Heimfahrt machten wir in Lindau eine gemütliche Abendeinkehr, ganz stilecht  mit Fisch. Wir genossen den Ausblick auf den abendlichen Bodensee.

Wir haben Ihnen einzigartige Findlinge aus Alpenstein in vielen verschiedenen Größen, jeder mit einer besonderen klaren Maserung und Struktur mitgebracht.

 

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Interesse? Wir erstellen Ihnen gerne ein günstiges Angebot. Einfach Kontaktdaten und gewünschtes Produkt eingeben.

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Weitere Infos zum Datenschutz erhalten Sie unter dem Link: Datenschutzerklärung